Wertgutachten

Ein fachmännisches Gutachten zum Wert Ihres Automobils

Wertgutachten fürs Fahrzeug von einem Kfz-Sachverständigen

Für eine Fahrzeugbewertung ist ein Wertgutachten durch einen unabhängigen Kfz-Gutachter eine zuverlässige Quelle. Ein Gutachter erstellt ein Kfz-Gutachten anhand von festgelegten Kriterien.

Ein Wertgutachten ist immer dann sinnvoll, wenn Sie den genauen Wert Ihres Fahrzeugs ermitteln wollen. Das ist vor allem wichtig, wenn Sie Ihr Auto verkaufen möchten oder einen Gebrauchtwagen kaufen wollen.

Gebrauchtwagen-Gutachten sind eine wichtige Unterstützung bei der Kaufentscheidung. Online Bewertungen eines Fahrzeuges sind nicht so zuverlässig wie das Gutachten von einem Sachverständiger für ein Kfz.

Sie können mit dem Händler, von dem Sie den Gebrauchtwagen erwerben möchten, vereinbaren, dass vorab ein Wertgutachten erstellt wird. Die Kosten tragen Sie in diesem Fall. Bei Privatanbietern ist es vom Verkäufer abhängig, ob er dem Kfz-Gutachten zustimmt. Eine Verpflichtung dazu besteht nicht.

Allerdings sollten Sie immer abwägen, ob sich ein Wertgutachten für Ihr Fahrzeug oder das Fahrzeug, welches Sie erwerben möchten, lohnt. Ist der Kaufpreis oder der Restwert Ihres Fahrzeugs sehr gering, lohnt ein Wertgutachten in der Regel nicht.

Kriterien für ein Kfz-Gutachten

Ein Wertgutachten eines Kfz-Sachverständigen läuft immer nach dem gleichen Muster ab. Je nach Anbieter wird das Fahrzeug vor Ort oder beim Anbieter begutachtet. Das Fahrzeug wird genau geprüft und fotografisch dokumentiert. Am Ende wird ein etwa sechs-seitiges Gutachten angefertigt. In diesem Gutachten inbegriffen sind folgende Angaben:

  • Fahrzeugart/Aufbau
  • Hersteller
  • Anzahl Türen/Sitzplätze
  • Motor-, Kraftstoffart/Schadstoffklasse
  • Hubraum/Leistung
  • Erste Zulassung
  • Letzte Zulassung/Vorbesitzer
  • Nächste Hauptuntersuchung (HU)
  • Farbe/Lackierung
  • Leergewicht in kg
  • zul. Gesamtgewicht in kg
  • Anzahl Achsen/Anzahl angetriebener Achsen
  • Gesamtlaufleistung abgelesen
  • Gesamtlaufleistung geschätzt
  • Bereifung
  • Unterlagen zum Fahrzeug
  • Serienausstattung
  • Minderwertermittlung (Reparaturkosten)
  • Gutachterliche Stellungnahme (Allgemeinzustand, Lackschichtdickenmessung/-prüfung, Fahrzeugidentifizierung, Besichtigungsbedingungen, Probefahrt, Probelauf, Verkehrssicherheit, Werterhaltende-/werterhöhende Reparaturen, reparierte Vorschäden, Besonderes/Sonstiges)
  • Schlusswort

 

Nach diesem Schema lassen sich Wertgutachten erstellen. Durch die Anzahl der berücksichtigen Kriterien eines Wertgutachtens, wird unterstrichen, wie genau diese Gutachten sind. Bewertet man ein Kfz beispielsweise online, werden viel weniger Informationen abgefragt und ausgewertet. Auch Schwacke-Liste und DAT können bei weitem nicht eine so genaue Werteinschätzung vornehmen.

Dadurch, dass sich die Wertgutachten alle sehr ähnlich sind, sind sie gut vergleichbar. Der Gutachter ist an die Kriterien gebunden und muss den geschätzten Wert anhand der Kriterien belegen können. Dadurch ist ein zuverlässiges Gutachten gewährleistet